Mein Versuch ein besserer Mensch zu werden!

 



Mein Versuch ein besserer Mensch zu werden!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/battleforabetterme

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Verantwortung

Ich habe eine gespaltene Einstellung zu Verantwortung. Einerseits wünsche ich mir Veratwortung zu übernehmen, um zu zeigen das ich in der Lage bin Probleme oder Pflichten zu meistern, Andererseits habe ich panische Angst zu scheitern. Diese Angst ist oft lähmend. Ich tue absichtlich nichts anstatt Dinge in Angriff zu nehmen. Warscheinlich weil ich so die volle Kontrolle übernehme.

Wenn Ich vor der Wahl stehe eine Aufgabe zu lösen, zum Beispiel zu lernen um eine Klausur zu bestehen, lerne ich lieber absichtlich nicht. Anstatt mir vorzunehmen zu bestehen, etwas zu dem ich sicher in der Lage wäre, riskiere ich lieber durchzufallen. Ich setze absichtlich den einfacheren Fall zu meinem Ziel auch wenn ich Nachteile dadurch habe. 

Ich erkenne da mein Verhalten anderen Personen gegenüber wieder. Anstatt zu helfen verletzte ich. Ist einfacher. Aber auch unproduktiv. Ich werde versuchen mehr Einstatz in allen Lebensberreichen zu zeigen.

22.8.17 22:44


Feedback

Ein Schritt meiner Liste ist Feedback von meinen Bekannten über mein Verhalten einzuhohlen.

Bis jetzt waren die Reaktionen gemischt. Manche sagen, dass es ihnen nicht aufgefallen wäre, andere meinen das sie es schon gemerkt haben aber das einfach so akzeptiert haben. Nach dem Motto: Ist zwar nicht toll aber so ist er halt. Die Reaktion auf meinen Plan die agressiven Verhaltensmuster abzulegen kamen gut an. Wär auch komisch gewesen wenn nicht. 

Ich versuche mir anzugewöhnen kleine Probleme meinen Bekannten gegenüber direkt zu sagen. Zusammengefasst und mit einer produktiven Schlussfolgerung. Wie zum Beispiel: "Hey mich hat die Aussage verletzt! Aber ich weiß, dass du nichts von meinen Problemen wusstest und ich sollte mehr auf mich wütend sein, da ich durch mein Verhalten dazu beigetragen habe. Ich hoffe, dass ich in Zukunft mein Verhalten ändert" Ist noch etwas sperrig, aber wie das schreiben dieses Blogs hilft es mir negative Gedankengänge abzuschließen, wenn ich sie ausformuliere. Mit der Zeit sollte das auch flüssiger von den Lippen gehen. Auf jedenfall ist das besser als nächtelang wach zu liegen und zu grübeln das man gerne etwas gesagt hätte.

Ich habe etwas Angst, das meine anfängliche Motivation mein Problem anzugehen mit der Zeit verschwindet und ich wieder anfange in alte Verhaltensmuster zurück zu fallen.

Was für mich läuft ist der Verzicht auf Alkohol. Normalerweise trinke ich gerne am Wochenende habe es aber bis jetzt durchgehalten. Ich bleibe auf jedenfall drann.

20.8.17 18:14


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung